Freitag, 20. Oktober 2017

Hypo Real Estate AG (HRE)

Der Immobilienfinanzierer HRE war eines der ersten deutschen Unternehmen, das in den Strudel der US-Immobilienkrise geriet.

Am Schluss der Entwicklung standen die faktische Enteignung der HRE-Aktionäre und die Verstaatlichung der Bank.

Die Kanzlei Nieding+Barth macht Schadenersatzansprüche wegen der Enteignung der Hypo-Real-Estate-Aktionäre geltend.

Wir vertreten gegenwärtig die Rechte für über 100 Mandanten mit einem Schadensvolumen von weit mehr als 10 Mio. Euro.

Das Verfahren ist aktuell beim OLG München in Form eines Musterverfahrens nach dem KapMuG anhängig.

Ansprechpartner: Klaus Nieding